Steuerfreiheit für Zuschläge zur Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit

Vor dem Bundesfinanzhof stritten sich der Steuerpflichtige und das Finanzamt darüber, ob nachweislich Zuschläge für tatsächlich geleistete Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit steuerfrei sind. Hintergrund des Streits war, dass der Arbeitgeber des Steuerpflichtigen diese Zuschläge in der Lohnsteuerabrechnung nicht als steuerfrei behandelte. Das Finanzamt stellte sich daher auf den Standpunkt, dass es sich um pauschal geleistet Zuschläge handelte, die nicht der Steuerfreiheit unterlägen.

Der Bundesfinanzhof entschied dagegen, dass die Zuschläge für tatsächlich geleistete Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit auch dann steuerfrei sind, wenn der Arbeitgeber diese zuvor als steuerpflichtig behandelt hat. Die fehlerhafte Einordnung durch den Arbeitgeber kann im Rahmen der Einkommensteuererklärung des Steuerpflichtigen korrigiert werden.

Gerne beraten wir Sie auch zu lohnsteuerlichen Fragestellungen.